Tag des jüdischen Buches

Weibliche Stimmen in der Literatur

Alle Programmpunkte finden in diesem Jahr ONLINE statt und sind über die  Vereinswebseite ab 14. März 2021, 14:00 Uhr abrufbar. 

Programm

Das diesjährige Programm schmiegt sich eng an die letztjährige Veranstaltung an, die leider kurzfristig abgesagt wurde. Es stehen weibliche jüdische Stimmen im Fokus: Ein Vortrag der Literaturwissenschaftlerin Anat Feinberg über israelische Autorinnen, ein Gespräch mit Lea Gottheil über literarische Spielarten und ein Blick in Mirna Funks brandneuen Roman „Zwischen Du und Ich“ machen deutlich, wie unterschiedlich sich das literarische Schaffen jüdischer Autorinnen in Israel, der Schweiz und Deutschland heute gestaltet. 

Wir sind stolz darauf, dass Graziella Rossi und Helmut Vogel am „Tag des jüdischen Buches“ zudem ihr neues Programm zu Else Lasker-Schüler zum allerersten Mal präsentieren – eine echte Premiere!

Das Programm zum Nachlesen finden Sie hier!

Wenn Sie unsere Bemühungen zusätzlich unterstützen wollen, freuen wir uns, wenn Sie Mitglied im Verein jüdische Kultur und Wissenschaft werden oder spenden.